Ihre Verstärkung! 


 

Schwarzarbeit? Es geht auch fair!

 

Wer kennt sie nicht, die unzähligen Haushaltshilfen, die regelmäßig gegen Barzahlung putzen, waschen und das Haus in Ordnung halten. Und das häufig sogar in mehreren Haushalten. Günstig und ohne lästigen Papierkram...
Was so verlockend einfach aussieht ist nichts anderes als Schwarzarbeit. Genauer: ein illegales Beschäftigungsverhältnis.

Im Folgenden finden Sie gute Gründe, von Schwarzarbeit Abstand zu nehmen und sich für unsere Leistungen zu entscheiden.

Legale Arbeit!

 

Schwarzarbeit ist eine Ordnungswidrigkeit und der Arbeitgeber kann mit hohen Geldbußen belegt werden. Auch hat vielleicht die Haushaltshilfe selbst Gründe, ihre Tätigkeit nicht anzumelden: Eine fehlende Aufenthalts- oder Arbeitserlaubnis, oder sie will vermeiden, dass der Nebenverdienst auf die Rente oder Sozialhilfe angerechnet wird. In diesen Fällen macht sich der Arbeitgeber mit strafbar.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Alltagshilfe- und Betreuungsdienstes Mienack sind nach Prüfung von Arbeitspapieren und Zeugnissen fest anstellt – angemeldet, versichert und legal.

Versicherungsschutz!

 

Weder Arbeitgeber noch Arbeitnehmer sind versichert, wenn bei der Schwarzarbeit etwas schiefgeht. Sachschäden können dabei teuer aber noch als ärgerlich verbucht werden. Schlimm wird es, wenn sich die Haushaltshilfe durch einen Unfall während ihrer Tätigkeit verletzt. Durch Behandlungskosten und vielleicht sogar bleibende Gesundheitsschäden kommen auf den Arbeitgeber unter Umständen hohe Forderungen und eventuell Rentenzahlungen zu.

Bei und gehen Sie kein Risiko ein: Alle unsere Haushaltshilfen sind gesetzlich kranken- und unfallversichert. Und bei Sach- und Personenschäden ist der Dienst durch eine Haftpflichtversicherung abgesichert.

Faire Arbeit!

 

Wer Steuern und Beiträge zu den Sozialversicherungen am Staat vorbeileitet, schadet der Solidargemeinschaft. Zudem werden die Rechte der Arbeitnehmer verletzt.

Werden mehrere Kundenaufträge zusammengefasst, entstehen neue Arbeitsplätze. Legale Beschäftigung stärkt das Solidarsystem und die soziale Absicherung der Arbeitnehmer. Auch ihre Arbeitsrechte wie Lohnfortzahlung im Krankheitsfall und Urlaubsansprüche sind gewahrt. Faire Beschäftigung heißt auch Wertschätzung gegenüber den Angestellten und ihrer Leistung!

Qualität!

 

Wer illegal Arbeiten ausführen lässt, verzichtet auf Qualitätssicherung und das Beschwerderecht im Falle mangelhaft ausgeführter Tätigkeiten.

Bei und haben Sie jederzeit das Recht, sich bei Unzufriedenheit oder Mängeln der von uns erbrachten Leistungen an uns zu wenden. Wir nehmen Beschwerden ernst und bessern gegebenenfalls nach. Und unserer Mitarbeiterinnen werden regelmäßig geschult und arbeiten nach unseren Standards, um Ihnen eine hohe Arbeitsqualität zu sichern.

Kontinuität!

 

Fällt die illegal arbeitende Haushaltshilfe zum Beispiel durch Krankheit aus, bleibt der Auftraggeber auf der Arbeit sitzen oder muss mühsam nach einer Ersatzkraft suchen.

Als Kunde unseres Dienstes brauchen Sie sich um nichts kümmern: Fällt Ihre Haushaltshilfe aus (sei es durch Krankheit oder wohlverdienten Urlaub), sorgen wir für die Vertretung durch eine andere Kraft. In der Regel ist diese bereits in Ihrem Haushalt eingearbeitet, so genießen Sie Kontinuität durch gleichbleibende Leistung und Qualität.

Steuerersparnis!

 

Zu guter Letzt: Im Gegensatz zur Schwarzarbeit, sind unsere haushaltsnahen Dienstleistungen von der Steuer absetzbar. Bis zu 4.000 Euro können Sie im Jahr geltend machen.


Vergleichen Sie selbst. Und wenn auch Sie zu dem Schluss kommen, dass die Vorteile legaler Beschäftigung für alle Beteiligten überwiegen... beschäftigen Sie fair!